Einladung zum Vortrag "Das Faultier im Kopf - Warum Ihr Gehirn auf Routine steht" - uTe Unternehmerinnen - Treff Erftstadt - uTe Unternehmerinnen - Treff Erftstadt

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einladung zum Vortrag "Das Faultier im Kopf - Warum Ihr Gehirn auf Routine steht"

Herausgegeben von in Vorträge ·
\n\n
Liebe UTE-Frauen,
\n\n
\n\n
die Frauenberatungsstelle des Rhein-Erft-Kreises hat mich\neingeladen, am 26. September von 19:00 bis 21:00 Uhr meinen Vortrag "Das\nFaultier im Kopf - Warum Ihr Gehirn auf Routine steht" zu halten.\nGrundsätzlich wird keine Eintrittsgebühr erhoben. Allerdings handelt es sich\nbei der Frauenberatungsstelle um einen gemeinnützigen Verein, der auf\nSpendengelder angewiesen ist. Deshalb wird pro Person um eine Spende in Höhe\nvon mindestens 5 Euro gebeten (gerne natürlich auch mehr).
\n\n
\n\n
Ich denke, dies ist eine\ngute Gelegenheit, um einerseits einen interessanten und lehrreichen Abend zu\nverbringen und andererseits etwas Gutes zu tun.
\n\n\n\n
\n\n
Aufgrund des begrenzten Platzes wird unbedingt um Anmeldung\ngebeten, und zwar direkt bei der
\n\n
\n\n
F R A U E N B E R A T\nU N G S S T E L L E

\n\n
Frauen\nhelfen Frauen im Rhein-Erft-Kreis e.V.
\n\n
\n\n
Hauptstr. 167 \nI  50169 Kerpen-Horrem  I  02273 ­– 98 15 11 I  www.frauenberatungsstelle-kerpen.de
\n\n\n\n
\n\n
Wir sollten uns noch einmal kurz vor Augen führen, wie\nwichtig diese Einrichtungen sind und uns glücklich schätzen, wenn wir sie - im\nGegensatz zu vielen anderen Frauen - nicht in Anspruch nehmen müssen.
\n\n
\n\n
Ich freue mich, euch/Sie bei der Veranstaltung zu sehen.
\n\n
\n\n
Worum es in dem Vortrag geht:
\n\n
\n\n
Wie oft ist Ihnen das schon passiert: Kaum haben Sie das\nHaus verlassen, fragen Sie sich, ob Sie die Kaffeemaschine ausgeschaltet oder\ndie Haustür abgeschlossen haben. Wir alle kennen das. Warum aber ist das so,\ndass wir uns häufig an solche Kleinigkeiten nicht erinnern können? Und wieso\nreagieren wir in einer bestimmten Situation wieder genauso wie beim letzten\nMal, obwohl wir uns doch ganz fest vorgenommen hatten, es dieses Mal anders zu\nmachen?!
\n\n
\n\n
Wie man kann Automatismen abstellen oder gegebenenfalls neue\nschaffen? Und was passiert dabei eigentlich in unserem Gehirn? Diese und viele\nweitere Fragen, unter anderem wie es zu optischen Täuschungen kommt oder wie\nman im Kalten Krieg mithilfe des Stroop-Tests russische Spione enttarnt hat,\nwerden wir gemeinsam klären.
\n\n
\n\n
Freuen Sie sich auf einen gleichermaßen lehrreichen wie\nunterhaltsamen Abend mit vielen Aha-Erlebnissen!
\n\n
\n\n
Herzliche Grüße
\n\n
Carola Schneider
\n\n
\n\n
\n\n
Carola Schneider
\n\n
Trainer für Sprachen und\nNeuroKompetenz / Systemischer Coach / Mentaltrainer im Leistungssport
\n\n
\n\n
02237 6950293 oder 0177\n9300207
\n\n
Brückenstr. 78 - 50374\nErftstadt
\n\n
\n\n


Copyright 2017 ute-netz.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü